Eine große, kleine Änderung bei LEAP/

Im vergangenen Jahr hat sich bei LEAP/ viel getan. Wir sind aus zwei Agenturen verschmolzen: Barketing und ConversionLift haben sich Ende 2015 dazu entschieden, ihr Wissen und ihre Expertise gemeinsam weiterzuentwickeln und die Websites der Kunden zu verbessern.

Barketing, 2009 gegründet, beschäftigte sich in seinen Anfängen mit dem Linkbuilding, bevor es 2011 mit dem Aufbau der Suchmaschinen-Beratung begann. Aber SEO sollte nicht der einzige Schwerpunkt werden: Barketing wagte die ersten Schritte im Bereich der Conversion Optimierung und merkte schnell, dass diese Fachexpertise weiter ausgebaut werden muss.

Experte auf dem Gebiet der Conversion Optimierung war und ist Nils Kattau, der 2012 sein eigenes Unternehmen ConversionLift gründete. Viele kennen Nils aus dem Bereich der Conversion Optimierung und wissen, dass er hier deutschlandweit einer der Besten ist.

Nach einigem Hin und Her entstand aus Barketing und ConversionLift schließlich die Agentur LEAP/ – welche sich zu einem der führenden Anbieter im Online Marketing entwickeln konnte.

Nach der ganzen Aufregung  

Durch einen Zusammenschluss entstehen neue Aufgaben und neue Verantwortungsbereiche für alle Beteiligten, sodass sich einiges im ersten Jahr bei LEAP/ geändert hat.

Wir als Agentur wachsen ständig weiter und bekommen viele tolle neue Kollegen hinzu. Damit verändern und vergrößern sich auch die Aufgabengebiete – und auch die Mitarbeiter entwickeln sich weiter. Nur nicht immer gemeinsam.

Nils hatte in den letzten 12 Jahren sehr viel Spaß daran gehabt, Erfolge für seine Agentur zu erarbeiten und seinem Team dabei zuzusehen, wie es an seinen Aufgaben gewachsen ist. Doch durch die Zusammenführung von LEAP/ konnte sich die Anzahl der Mitarbeiter vervierfachen. Für Nils bedeutete das eine nicht unerhebliche Verschiebung seines eigentlichen Geltungsbereiches.

“Mein Mitarbeiterstamm stieg in den letzten 4 Jahren von 1 auf über 50. Mit der Anzahl der Mitarbeiter stieg auch die Verantwortung und für mich als Geschäftsführer blieb das Fachliche, das Operative auf der Strecke.”, erklärt Nils.

Nichts ist schlimmer als ein Geschäftsführer, der keinen Spaß mehr an seiner Arbeit hat.

 

Ein neuer und alter Anfang

Nach 12 Jahren hatte Nils jetzt genug. Er will sich wieder mehr dem fachlichen Aspekt des Online Marketings widmen. Er möchte lernen, vermitteln und sich weiterentwickeln. Und er will wieder zu seiner alten Passion zurück – und das können wir nur allzu sehr nachvollziehen.

Nils will sein nächstes Kapitel selbst schreiben. Er verlässt LEAP/ als Geschäftsführer, aber er bleibt als gute Seele und Fachbeirat weiterhin im Unternehmen. Er nennt sich nun: “Conversion Evangelist” und bleibt LEAP/ für Kunden, Fragen und Späße weiterhin erhalten.
Wir wünschen Nils alles Gute für die nächsten Schritte und freuen uns, ihn als Fachbeirat und Experten weiterhin behalten zu können.

Beitrag teilen...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.